Urologie Praxis Lörrach

Sebastian Strobel & Mark Schumacher
Fachärzte für Urologie

Ärzte der urologischen Belegabteilung St. Elisabethen-Krankenhaus Lörrach

Sprechzeiten

Herzlich Willkommen

in unserer Facharztpraxis für Urologie in der Markus-Pflüger-Strasse 11 in Lörrach.
Wir sind Ihr Ansprechpartner bei Vorsorgeuntersuchungen, Prostata- und Blasenerkrankungen sowie Potenzstörungen.
Ihr urologisches Praxisteam

Unsere Sprechzeiten

Montag, Mittwoch, Freitag
9:00-12:00 Uhr
offene Notfallsprechstunde
um 12:00 Uhr

Dienstag, Donnerstag
Vormittag OP
15:00-18:00 Uhr
offene Notfallsprechstunde
um 18:00 Uhr

Wir sind telefonisch Mo bis Do zwischen 8:00 - 12:00 Uhr und 14:00-17:00 Uhr, Fr bis 12:00 Uhr erreichbar

Notfallsprechstunde

Für die offene Notfallsprechstunde ist eine Terminvereinbarung nicht notwendig, es kann jedoch zu längeren Wartezeiten kommen.

Telefon: +49 (0) 7621 2228
Fax: +49 (0) 7621 140900

oder unter
termin@uro-loerrach.de
(Bearbeitungszeit bis zu 48 Stunden)

Der Ärztliche Bereitschaftsdienst

Die neue Rufnummer für den ärztlichen Bereitschaftsdienst.
Kostenlos für Sie.

116 117

Feuerwehr/Rettungsdienst /Notarzt: 112
Polizei: 110

Giftnotruf: 0761 19240

Unser Leistungsspektrum der Praxis

Behandlung

  • Prostataleiden
  • Steinleiden
  • entzündliche Erkrankungen des Harn- und männlichen Genitaltraktes
  • Harninkontinenz bei Frau und Mann
  • Vorsorgeuntersuchung (von den Krankenkassen ab 45 Lebensjahr empfohlen)
  • Kinderurologie
  • Tumorerkrankungen (Niere, Blase, Prostata, Penis, Hoden)
  • sexuell übertragbare Krankheiten
  • Fertilitätsstörungen
  • Störungen der Sexualfunktion
  • Hormontherapie bei Mann (Aging Male)
Untersuchungsverfahren
  • Röntgen: sämtliche urologischen Röntgenuntersuchungsverfahren.
  • Ultraschall Diagnostik einschließlich transrektalem Ultraschall.
  • Blasenspiegelung (auch mit flexiblen Instrumenten möglich).
  • Harndiagnostik einschließlich urologischer Mikrobiologie.

Wahlleistung - IGEL

IGEL - Individuelle GEsundheits-Leistungen - sind Leistungen, die von der gesetzlichen Krankenkasse nicht getragen werden, die aber je nach Krankheitsbild ärztlich zu empfehlen sind und eine sinnvolle Ergänzung in Diagnostik und Therapie darstellen können. Die Kosten hierfür werden von den Allgemeinkassen nicht getragen. Sie richten sich nach der ärztlichen Gebührenordnung GOÄ und sind privat zu begleichen.

  • Vasektomie: Sterilisation beim Mann, in lokaler Betäubung oder auf Wunsch auch in Vollnarkose möglich.
  • Urologische Vorsorge für den Mann bis 45 Jahre.
  • Urologische Vorsorge für den Mann ab 45 Jahre.
  • Urologische Vorsorge für die Frau,
    Alternative Therapieformen.
  • PSA-Bestimmung
  • Testesteron
  • Untersuchung auf Krebszellen - NMP22

Urologische Operationen

stationär und ambulant in der Belegabteilung des Elisabethen Krankenhauses
Unsere Schwerpunkte:

Offene Eingriffe (Schnittoperationen):
  • Circumcision (Beschneidung) bei Vorhautenge (Phimose) bei Erwachsenen und Kindern.
  • Hodeneingriffe: z.B. Wasserbruch (Hydrocele, Spermatocele), Hodentumore
  • Nierenoperationen aller Art: z.B. bei Nierentumoren, rekonstruktive Eingriffe bei angeborenen Fehlbildungen (z.B. Nierenbeckenplastik).
  • Radikale perineale Prostataoperationen (auch nerv-/potenzerhaltend) bei Prostatakrebs (Prostatacarzinom).
  • Offene Prostataoperation zur Behandlung der ausgeprägten gutartigen Prostatavergrößerung (Prostatahyperplasie).
  • Inkontinenzoperationen: der Frau durch das TVT-Verfahren (Tension freeVaginal Tape) .
  • Vasektomie: Sterilisation beim Mann
Endoskopische Eingriffe (Operationen über optische Instrumente, Spiegelung):
  • Harnröhre (Urethra) bei z.B. Strikturen (Engen), Kondylome (Feigwarzen).
  • Harnblase: TUR-B z.B. Resektion (Abtragung von Tumoren mittels elektrischer Schlinge) des oberflächlichem Blasenkrebses.
  • Prostata: TUR-P - Resektion des überschießenden gutartigen Gewebes bei der leichten Prostatavergrößerung bei gegebener Indikation auch mit Greenlightlaser.
  • Harnleiter (Ureter): Spiegelung des Harnleiters (Ureterorenoskopie) z.B. zur Harnleitersteinentfernung oder Gewebeprobenentnahme.
  • Niere: Spiegelung durch den Harnleiter (Ureterorenoskopie) z.B. zur Gewebentnahme bei Tumorverdacht oder über die Haut der Körperseite zur endoskopische Entfernung großer Nierensteine mit Steinzertrümmerung durch Ultraschall.
  • Nierensteinzertrümmerung (ESWL): Berührungsfreie Zertrümmerung von Nierensteinen
  • Lasertherapie der Prostata mit Greenlightlaser

Unsere Praxis

Hier bekommen Sie einen Überblick über die Praxisräume.